Samstag, 25. April 2015

Innehalten.

Innehalten. Atmen. Ruhe. 
Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein!
Zitat aus Faust J. W. v. Goethe

Eine Blutpflaume in voller Blüte. Die hätte ich sooo gerne noch bei uns im Garten.
Unsere Süßkirsche blüht.

Freitag, 24. April 2015

Von KIndern lernen - Rasselbande


Von den Kindern lernen...

Kinder lehren mich 
den Geschmack des Frühlings wahrzunehmen
den namen des zwitschernden Vogels frühmorgens
... in einem Buch nachzuschlagen
dem Käfer am Wiesenrand
beim Krabbeln zuzusehen 
und nach einer Anstrengung
an einem schattigen Platz zu verschnaufen.

Von den Kindern lerne ich
für das Staunen am Tag
etwas Zeit übrig zu lassen
um das zu sehen
was nicht in der Zeitung steht
aber am Rande der Zeitgeschichte
an Wunderbarem geschicht.

Regina Osterwalder





Freitag, 17. April 2015

Von Kindern lernen - Rasselbande

Wir alle waren einmal Kinder. Nur kann sich nicht jeder daran erinnern. Wenn wir uns die kleinen Menschen ansehen dann können wir aber so viel von dem zurück holen, was wir auf unserer Reise ins Leben verloren haben.





1. Hilfe Folie als knisterndes Schwungtuch...

Montag, 6. April 2015

Ausflug zum Ponyhof

Was ist wohl für Mädels mit das Größte? Na klar Pferde und Reiten... Wir waren jetzt schon mehrmals auf dem Ponyhof Neuholland, dieser befindet sich 2 Orte von unserem zu Hause entfernt oder so...
Siehe hier Anfahrt.
Offenes Reiten ist hier am Wochenende möglich um 11 Uhr und um 14 Uhr. Es empfiehlt sich gerade bei gutem Wetter bereits eine halbe Stunde früher da zu sein, weil wenn Pferd alle dann alle...
Die Kinder werden gefragt was sie für ein Pferd haben möchten. Ein kleines, mittleres oder großes, ein ruhiges oder aufgewecktes, ein langsames oder ein schnelles Pferd? Die Kinder dürfen das selbst entscheiden und fühlen sich damit sehr wohl.
Die Eltern können natürlich beim Reitunterricht oder Ausreiten gerne zu sehen oder mitlaufen. Sie können es sich aber auch bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee gut gehen lassen. 
Manchmal ist das Leben eben doch ein Ponyhof.  ;-)

Erst die Arbeit dann das Vergnügen. Vor der Reitstunde Fell- und Hufpflege.
Was für eine Schönheit.

Großes Kind sehr glücklich. Ella auch aber sehr konzentriert.
Zum Schluss noch ein kleiner Ausritt.

Freitag, 3. April 2015

Frühling gefunden


Gefunden                     Johann Wolfgang von Goethe (1813)

Ich ging im Walde
So für mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.

Im Schatten sah ich
Ein Blümchen stehn,
Wie Sterne leuchtend,
Wie Äuglein schön.

Ich wollt es brechen,
Da sagt es fein:
Soll ich zum Welken
Gebrochen sein?

Ich grub's mit allen
Den Würzlein aus.
Zum Garten trug ich's
Am hübschen Haus.

Und pflanzt es wieder
Am stillen Ort;
Nun zweigt es immer
Und blüht so fort.