Donnerstag, 29. November 2012

Weihnachtslieblingsbücherkiste

Meine liebe Bloger - Kollegin, Carola,
hat mich darauf gebracht unsere
Weihnachtslieblingsbücherkiste auch vorzuholen. Ich liebe die Vorweihnachtszeit sehr, mit Lebkuchen backen, überall Kerzen, kuschelige Glühweinabende, leuchtende Kinderaugen, leckerer Duft nach Zimt und frisch Gebackenem, Basteln, Freunde treffen, die Kinder malen Wunschzettel... 
Und mit diesen Büchern, die uns jedes Jahr einstimmen und durch die Weihnachtszeit begleiten, wunderbar!

Eine Auswahl unserer Lieblingsweihnachtsbücher...
Wunderbare Weihnachtsmuik und Hörbücher...
... und noch mehr Bücher.
Wunderbare, traurig, komische, böse Geschichten rund um das Fest der Liebe, für Große.

Eine turbulente und amüsante Geschichte. Für große und kleine Leute.
Der kleine Weihnachtsmann ganz groß... eine super schöne Geschichte.
Ein prall gefüllter Weihnachtskalender mit schönen Geschichten.
Abtauchen in eine wunderbare weihnachtliche Glitzerwelt...
Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte im Land der kleinen Früchtchen.
Schöne Ideen für jeden Tag im Dezember: Basteln, Backen, Singen und noch mehr... 
Der kleine Tannenbaum träumt davon ein richtiger Weihnachtsbaum zu werden. Anrührend schön.
Und es werden jedes Jahr mehr... 

Tee - Weisheiten


Tee - Weisheit: "Erkenne dich selbst und sei wer du bist."

Mittwoch, 28. November 2012

Täglich Zahnseide

Zahnseide ist Fluch und Segen zu gleich... Ohne sie gäbe es noch mehr übelriechende, verdreckte Zahnzwischenräume, riesige kariöse Läsionen und andere unangenehme Dinge über die ich hier nicht zu sprechen vermag.
Aber Ihr benutzt ja alle täglich Zahnseide, von daher müßt Ihr Euch um solche Dinge nicht sorgen... 
Übrigens: Zahnbürsten kommen mit ihren Borsten nicht ausreichend in die Zahnzwischenräume... 

Also heute schon gefädelt??? 

Ella macht´s Euch vor...

Freitag, 23. November 2012

Dienstag, 20. November 2012

Ein Häufchen Elend

Mich hats voll erwischt. Ich liege mit Grippe und Fieber im Bett und ach... Elend... Ich möchte mitmachen und teilhaben am Leben, aber ich bin wie gelähmt. Mein Kopf brummt, die Glieder schmerzen (habe ich Muskelkater?), mir ist abwechselnd heiß und dann wieder bitter kalt...

Mein 1. Hilfe Paket...
Dieses Zitat von Robert Betz fiel meiner Freundin Romy dazu ein: 

"Wenn Dein Körper will das Du nachdenkst und zur Ruhe kommst, bringt er Dich in die Waagerechte..." 

Was soll ich sagen, Recht hat sie/ er. ;-) 

Donnerstag, 15. November 2012

Fotos für meinen FABEL-Flyer

Heute präsentiere ich Euch die Fotos für meinen FABEL-Flyer. Die Fotos sind mit meiner Lieblings-Fotografin, Anke, entstanden. 
Liebe Anke, Tausend DAnk für Deine unendliche Geduld mir mir... ;-)

Dieses Bild schmückt die Vorderseite...
... und dieses erscheint auf der Rückseite...



Das Fotoshooting hat super viel Spaß gemacht, was auf dem Bild wunderbar rüberkommt.

Hier noch der Link zu Anke-Madlen Jaeckel:
http://www.adlen.de/ 

Montag, 12. November 2012

Mascha´s großer GeschenkeTag



Geschenke...

Ein Notizbuch in Schoki Optik...



Dürfen wir was Süßes?!

"Da sind ja Luftballons drin..." so die Kinder.


Stoff aus dem die Träume sind...

Bei Anke im Nähatelier konnten die Kinder Ihren Nähführerschein machen und Kissen nähen.

Kuchenpause...

Diese super schönen Kissen haben die Kids selbst genäht.



...noch mehr Geschenke... ;-)




















Es war ein wirklich schöner Tag. Die Kinder waren glücklich, haben genäht und die Zeit verging wie im Fluge... Nach dem Nähkurs waren sich alle Kinder einig, wir wollen weiter nähen und brauchen eine Nähmaschine... ;-)

Für alle die mal nach Nähmaschinen schmöckern möchten:
http://www.naehmaschinen-center.de/naehmaschinen/index.html

Danke, das dieser Tag so wunderbar war!!!

Sonntag, 11. November 2012

11.11. Mascha´s Geburtstag

Und da ist er wieder, der Satz: " Kinder wie die Zeit vergeht..." Unsere Mascha wird heute 9! 
Du warst so klein, so zerbrechlich, unser erstes Kind. Großartig, wir sind an Dir und mit Dir gewachsen und es passiert unaufhörlich jeden Tag. Es ist so unbeschreiblich schön das Du da bist!!!



 

Donnerstag, 8. November 2012

Buchempfehlung: Berliner Straßen

Einfühlsame, kleine Geschichten in Straßen die wir kennen... Unglaublich nah. Schön geschrieben. 
Liebe Andrea, Vielen Dank für dieses schöne Buch!  


Handgebunden...
Falls Ihr Lust habt auf diese schönen Kostbarkeiten, könnt Ihr Euch bei mir melden  oder unter:
http://andreamaluga.wordpress.com/

Meine Flyer sind da...

Was lange währt, wird endlich gut!!!
Meine Flyer sind da und ich finde sie immer noch wunderbar. Ich hatte Sorge, das sie mir in "echt" vielleicht nicht mehr so gefallen könnten.



Donnerstag, 1. November 2012

Zauberhaftes



"Die Dinge ändern sich nicht. Das einzige, was sich verändert ist Deine Sichtweise."

Carlos Castaneda

Hexen, Katzen, Kürbisse und Süßes: Halloween

Verkleiden, da stehen meine Mädels ja total drauf. Ella hat fast täglich eines ihrer Kostüme an und ist Engel, Hexe, Pirat, Käfer oder Prinzessin...
Halloween wird seit einigen Jahren auch in Berlin immer bekannter und eigentlich kann man sich kaum darum drücken. Es macht ja auch Spaß mit aufgeregten Kinder Süßigkeiten "ein zu sammeln" und verkleidet, im Dunkeln, um die Häuser zu ziehen. Da können selbst richtig müde Kinder noch fast anderthalb Stunden laufen und Treppen steigen...


Jetzt gehts dem Kürbis an die Schale...

Reste, für viele neue Kürbisse...


Huch, der Hut ist noch ein bißchen zu groß. ;-)

Hexe und ihr Kätzchen...
Luise, die coole Superhexe...
Wilde Katzen und gezähmte Vampire...





















Was hat es eigentlich mit Halloween auf sich?

Halloween ist der Tag vor Allerheiligen, dem 1. November und ist älter, als Sie vielleicht denken: Das Fest ist keltischen Ursprungs und schon 2500 Jahre alt!

Für die Kelten endete das Jahr mit dem 31. Oktober, dem keltischen Neujahr, genannt Samhain. Man glaubte, dass zu diesem Zeitpunkt, die Verstorbenen ins Totenreich, aber auch Tote wieder auf die Erde zurückkommen dürften. Um sich vor bösen Geistern zu schützen, und um sie zu vertreiben, verkleideten sich die Menschen selbst als schreckenserregende Gestalten.

Irische Einwanderer brachten diesen Brauch schließlich nach Amerika, wo er bis heute allgemein gefeiert wird: Die Kinder verkleiden sich und wandern von Tür zu Tür. Mit der Aufforderung "Gib uns was, sonst spielen wir dir einen Streich" ergattern sie von den Erwachsenen Süßigkeiten und kleinere Geldgaben.

Quelle: http://www.kinder.de/Happy-Halloween.4414.0.html