Dienstag, 20. März 2012

FrühlingsAnfang

Heute ist Frühlingsanfang... 
 
Und das vielleicht berühmteste Gedicht über den Frühling stammt von Eduard Mörike:

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist 's!
Dich hab’ ich vernommen! “

Schleich im Frühlingsgrass... "Mama Pferde essen doch Grass..."
Blausternchen so schööön...

Hier noch ein schönes Frühlinglied:
Kuckuck, kuckuck, ruft´s aus dem Wald.
Lasset uns singen,
tanzen und springen!
Frühling, Frühling wird es nunbald.

Kuckuck, Kuckuck lässt nicht sein Schrei'n:
"Kommt in die Felder,
Wiesen und Wälder!
Frühling, Frühling, stelle dich ein!"

Kuckuck, Kuckuck, trefflicher Held!
Was du gesungen,
ist dir gelungen:
Winter, Winter räumet das Feld.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen