Donnerstag, 1. März 2012

40,3 °C Fieber

Ella hat seit Samstag, den 24.02., offiziell die Windpocken. Da haben wir sie jedenfalls entdeckt... Es ging ihr so weit ganz gut... Sie hattte erhöhte Temperatur, so um die 38,0 °C, war aber noch ganz fröhlich... Nachdem Marcus sich am Wochenende, ich hatte Seminar, und am Montag um Ella  gekümmert hatte. War ich ab Dienstag mit Ihr zu Hause. Sie war sehr schlapp und das Fieber stieg auf 40,3°C... Unsere Kinder sind sehr gesund und fiebern schon mal sehr hoch.  Ich entschied mich trotz all meinem Wissen um´s Fieber doch für ein Ibuprofenmittel. Sie hatte wahnsinnig schlimme Gelenkschmerzen. Ihr tat alles weh... Eine halbe Stunde danach ging das Fieber runter auf 39,8°C, aber die Schmerzen blieben... Ella hing die ganze Zeit wimmernd, wie ein Schluck Wasser an mir... Das brach mir das Herz... Unsere Kinderärztin Fr. Dr. Selvani empfahl mir es mit Wadenwickeln zu versuchen. Schon nach dem 2. Durchgang schlief Ella völlig entspannt in meinen Armen ein. Ihre Temperatur ging auf 39,5°C runter und was noch besser war sie hatte keine Schmerzen mehr... Wir machten dann abends vor dem Schlafen noch einen Durchgang und das Fieber war endgültig weg.
Unsere Kinderärztin informierte sich regelmäßig nach dem Zustand von Ella. Sie rief selbst Abends um 21 Uhr nochmal an und wollte wissen wie es Ella geht... Was mir ein Gefühl von Sicherheit gab. 
Das Wadenwickel helfen wußte ich schon, aber so gut... Ich bin echt überzeugt...

...verdünnt mit heißem Wasser, nicht kochend, super lecker, hilft gegen Fieber und stärkt die Abwehr...

Ach und die Windpocken waren kaum erwähnenswert... Es waren nur sehr wenige und besonders gejuckt haben sie wohl auch nicht. Ella war jedenfalls was das angeht sehr entspannt... Wir haben Sie mehrmals täglich mit der Zink-Tinktur eingerieben und dann mit Wecesin-Pulver "paniert"...

 ...Zinklotion und Wecesin-Pulver helfen gegen den Juckreiz...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen